MenuSuche

Portrait

Die Geschichte der Curling-Sektion

 

Die Gründung der GC Curling Sektion im Jahr 1962 erfolgte auf Initialzündung des «GC-Urgesteins» Walter Schoeller und ein paar seiner Curlingbegeisterten Weggefährten. Die Idee war zwar da, doch der Spielort fehlte noch. Mit den Initianten aus GC-Kreisen als Motor (sowohl idealistisch als auch finanziell) wurden die Bestrebungen zur Verwirklichung einer Spielanlage vorangetrieben – und schlussendlich auf dem Dolder, neben der damals bereits bestehenden Kunsteisbahn, zusammen mit 6 weiteren Clubs auch verwirklicht.

 Heute umfasst die GC Curling Sektion rund 100 Mitglieder – davon 60 Aktivmitglieder, die sich rege am clubinternen Spielbetrieb und an Breitensport-Veranstaltungen beteiligen. 

Über die Jahre hinweg konnte die Curling Sektion des GC immer wieder nationale und internationale Erfolge ihrer Elitespielerinnen und –spieler feiern. So gewannen diese mit unterschiedlichen Teams Medaillen an Elite Welt- und Europameisterschaften, sowie an den Mixed-Europameisterschaften und Mixed-Double-Weltmeisterschaften. Im Frühjahr 2012 wurde die Sektion, knapp vor ihrem 50igste Geburtstag, durch das damalige Herreneliteteam mit dem ersten Elite-Schweizermeistertitel beschenkt. Aktuell verfügt die Curling Sektion über kein Eliteteam, jedoch kämpfen etliche Mitglieder der Curling Sektion in verschiedenen Teams um nationale und internationale Meriten. 

Seit der Saison 2004/05 ist die GC Curling-Sektion in der Curling-Halle Küsnacht domiziliert. Dort teilt sie die verfügbaren Spielzeiten partner- und freundschaftlich mit dem Curling-Club Küsnacht. Die Spielzeiten (insbesondere Abend und Wochenenden) werden anfangs Saison paritätisch verteilt, sodass die Clubmitglieder über die möglichen Spielzeiten der ganzen Saison Bescheid wissen. Zudem wurden auf die Saison 2012/13 neue gemeinsame Spielmöglichkeiten geschaffen, damit der Austausch zwischen den beiden Clubs gestärkt werden kann. Selbstverständlich besteht daneben die Möglichkeit, sich tagsüber einen Rink für individuelles Training zu reservieren.