MenuSuche

Geschichte GC Curling

Die Geschichte der GC Curling Sektion

Die Gründung der GC Curling Sektion im Jahr 1962 erfolgte auf Initialzündung des «GC-Urgesteins» Walter Schoeller und ein paar seiner Curlingbegeisterten Weggefährten. Die Idee war zwar da, doch der Spielort fehlte noch. Mit den Initianten aus GC-Kreisen als Motor (sowohl idealistisch als auch finanziell) wurden die Bestrebungen zur Verwirklichung einer Spielanlage vorangetrieben – und schlussendlich auf dem Dolder, neben der damals bereits bestehenden Kunsteisbahn, zusammen mit 6 weiteren Clubs auch verwirklicht.


Alle Präsidenten der GC Curling Sektion

1962-1970Max Syz
1971-1973Heinrich Steiner 
1974-1976Dr. Peter Prager  
1977-1980Max Keller  
1981-1988Erwin Banga   
1989-1996Marco Schlatter  
1996-2004Renato Saitta    
2004-2009Fritz Wagner  
2009-2019Christian Albrecht   
2019-Heike Hofer    


Erfolge der GC Curling Teams und einzelner ihrer Elitespieler

Über die Jahre hinweg konnte die Curling Sektion des GC immer wieder nationale und internationale Erfolge ihrer Elitespielerinnen und –spieler feiern. So gewannen diese mit unterschiedlichen Teams Medaillen an Elite Welt-, Europa- und Schweizermeisterschaften, sowie an den Mixed-Europa- und Mixed-Double-Weltmeisterschaft. Im Frühjahr 2012 wurde die Sektion, knapp vor ihrem 50igste Geburtstag, durch das damalige Grasshopper Herren Team mit dem ersten Elite-Schweizermeistertitel beschenkt. 

Hier eine Auflistung der grössten Erfolge der Grasshopper Teams:

Europameisterschaft

2010 Mixed Silbermedaille (Claudio Pätz, Gioia Oechsle, Sven Michel, Alina Pätz)

Elite Schweizermeister

2012 Herren (Jan Hauser, Toni Müller, Marco Ramstein, Jürg Bamert)

Breitensport Schweizermeister

2009 Mixed (Claudio Pätz, Gioia Oechsle, Sven Michel, Alina Pätz)
2012 Damen (Gioia Oechsle, Vera Schmid-Gugolz, Jeannine Probst, Bianca Ruffieux)

Regionalmeister Ost

1970 Damen (Denise Meyer, Dorothea Keller, Gilda Tüscher, Trudi Egli)
1973 Senioren (Coni Conzett, Peter Prager, Enrico Dell’Era, Max Keller-Hofmann)
1995 Herren (Stephan von Rotz, Reto Jörg, Rico Berchtold, Rolf Siegrist)
1999 Junioren (Pieter-Jan Witzig, Christian Weber, André Merki, Christoph Fröhlicher, Sascha Birrer)